Smart Knife - das clevere Taschenmesser

Veröffentlicht am: 02.08.2017 09:45:22
Kategorie: Produkte

Messer haben haben bei mir eine ganz spezielle Anziehungskraft, denn von Kindesalter an (seit der Pfadi) habe ich mehr oder weniger immer ein Taschenmesser oder wie wir in der Schweiz sagen, ein Sackmesser dabei. Und das hat sich bis zum heutigen Zeitpunkt auch so gehalten. Was kann also an einem Sackmesser nun smart sein? Messer ist doch Messer und soll einfach schneiden können! oder noch mehr? Warum das in der heutigen Zeit nicht mehr so sein muss zeigen wir hier gerne auf...

Früher hies es ab und an "en richtige Bueb oder Maa het immer es Sackmässer deby". Wie dieser Spruch entstanden ist kann ich natürlich nicht sagen. Aber eines weiss ich genau - ich habe noch heute immer ein Sackmesser dabei. Wenn ich keines dabei habe fühle ich mich irgendwie schlecht oder gar nackt. Ob ich dadurch, dass ich ein Messer dabei habe, jetzt ein richtiger Mann bin kann ich auch nicht sagen, aber ein solches Sackmesser hat mir schon in manchen Lebenslagen sehr gute Dienste geleistet. Und sei es nur um eine Getränkeflasche zu öffnen oder um eine lockere Schraube wieder fest zu ziehen und und und - die Anwendungen sind ja soo mannigfaltig, dass ich hier diese ja gar nicht aufzählen will, resp. kann. Also kann es durchaus Sinn machen, wenn man ein Sackmesser dabei hat.

Wie so einiges in der Welt, haben sich auch die Sackmesser weiterentwickelt und wir finden das super, denn früher gab es nur ganz einfache Sackmesser mit einer oder zwei Klingen und vielleicht noch mit einem Dosenöffner und einem Schraubenzieher. Aber das war es dann auch schon. Wollte man ein wirklich cooles Teil haben, was auch noch viel konnte, so musste zu einem richtigen "Oschi" gegriffen werden. Gut, das nachfolgende Bild ist etwas übertrieben, aber es geht schon in diese Richtung...

Sackmesser old Scool

Bild: Victorinox

Was zeichnen die heutigen Messer aus?

Heute ist es zum Glück etwas einfacher und die Sackmesser wurden kleiner und sehr viel leistungsfähiger als früher, denn die verarbeiteten Materialien sind widerstandsfähiger geworden und auch die Bearbeitung der Hochleistungsmaterialien machten grosse Fortschritte.

Mit den heutigen smarten Messern kann man bei weitem sehr viel mehr machen, als "nur" schneiden, schnitzen, oder eine Schraube festziehen. Sie sind in der Tat regelrechte Alleskönner geworden und das bei sehr kompakten Massen.

Wenn wir unterwegs beim Geocaching sind, so haben wir natürlich auch immer ein Messer dabei und zwar das folgende SmartKnife von True Utility® immer dabei. Das Messer mit der Bezeichnung TU573 ist extrem vielfältig und hat uns noch nie im Stich gelassen.

True-Utility
Bild: True Utility

Highlights:

- Grösse: ca. 10 x 3,5 cm; Klinge: ca. 5,5 cm
- hochqualitatives 420 Edelstahl
- Arretierung: Liner Lock
- Einhand-Öffnung
- inkl. Flaschenöffner, Schraubendreher, Lineal, Schraubenschlüssel (4-12 mm)
- Quick-Release Clip (Karabiner)
- als "Nothammer" zum Scheibeneinschlagen verwendbar

weitere Bilder:

  02  03 
Bilder: True Utility

Hast du beim Geocaching auch ein Messer, SmartKnife oder ein anderes hilfreiches Tool dabei? Ja? Welche sind dies? Sage uns das hier im Blog-Kommentar... Gegebenfalls können wir dann noch weitere sinnvolle Messer bei uns ins Sortiment aufnehmen. Also los greife in die Tasten ;) - wir freuen uns!

zugehörige Produkte

teile den Blogbeitrag

zeige alle Kommentare (1)

MartinW


02.08.2017 09:49:29

Das SmartKnife von True Utility werden wir ab nächster Woche bei uns im Shop anbieten können. Viele Grüsse, Martin

Kommentar hinzufügen

 (mit http://)